technik bewegt

 

 

 

Workshops für Schülerinnen und Schüler ab der 7. Schulstufe
Seit 2010 findet jeden November in ganz Österreich die Workshopreihe „technik bewegt“ statt.
In Workshops und Exkursionen mit Kärntner ZiviltechnikerInnen haben Schulklassen ab der 8. Schulstufe aus AHS, BHS und APS die Möglichkeit, auf jugendgerechte und spannende Weise Einblick in planende technische Berufe zu bekommen und die Bedeutung von ZiviltechnikerInnen für die Gestaltung unseres Lebensraumes kennenzulernen.
Besonders interessant wird es, wenn ZiviltechnikerInnen persönlich ihre Arbeit vorstellen und junge Menschen selbst Hand anlegen können.

technik bewegt 2019 in Kärnten ist eine Veranstaltung von ARCHITEKTUR_SPIEL_ RAUM_KÄRNTEN und der ZiviltechnikerInnenkammer.
Kooperationspartner: bink, HTL Villach, ÖBB, ArchitekturHaus Kärnten

 

Die Workshops und Exkursionen finden an unterschiedlichen Orten statt, eigene Anreise ist erforderlich!
Die Veranstaltungen werden für Online- und Printberichte fotografisch dokumentiert.

 

Di, 5. November 2019
10:00 - 12:00, Sprungturm Millstatt, Treffpunkt Badehaus Millstatt, Kaiser-Franz-Josef-Straße 334

Architektur, Sanierung und Denkmalschutz > Das freundliche Betonmonster

Der unter Denkmalschutz stehende Sprungturm im Strandbad von Millstatt wurde 1930 erbaut und im Sommer 2019 nach mehrjähriger Sperre wieder eröffnet. Wie so ein Bauwerk ohne große Eingriffe am Erscheinungsbild auf den neuesten Sicherheitsstand gebracht werden kann und wo dabei die Herausforderungen lagen, wird bei einer Exkursion und einem kleinen Workshop gezeigt.

Arch DI Sonja Hohengasser und Arch DI Jürgen Wirnsberger, Hohengasser Wirnsberger Architekten ztgmbh

Workshop wegen Schlechtwetters verschoben!

 

Mi, 6. November 2019
9:00 - 12:00,zt:haus Klagenfurt Bahnhofstraße 24 (Eingang Ecke Lidmanskygasse)

Vermessungswesen > Tachymeter, Theodolit & Co

Lässt sich die gekrümmte Erdoberfläche auf einer Karte abbilden? Die SchülerInnen lernen die Aufgaben und Instrumente der Landvermessung kennen und vermessen ein Stück ihres Lebensraums.

DI Herbert Martischnig, ZT für Vermessungswesen
Mitarbeit: Alexander Krainer

Waldorfschule Klagenfurt, 10. Klasse, 15 - 16 Jahre, 16 SchülerInnen, Lehrer Florian Wodlei

 

Do, 7. November 2019
9:00 - 12:00, Infobox Kühnsdorf, direkt an der B82

Ökologie und Bau > Die Koralmbahnstrecke Graz-Klagenfurt wächst!

Die spezielle Baustellenführung bietet einen spannenden Überblick zu den Bauarbeiten des Projekts "Koralmbahn Graz - Klagenfurt" sowie Einblicke in Bereiche des Wasserbaus und der ökologischen Bauaufsicht.

DI Christiane Schiavinato (ÖBB);
DI Lukas Warmuth (örtliche Bauaufsicht)
DI Josef Knappinger, ZT für Landschaftsplanung und Landschaftspflege (ökologische Bauaufsicht)

HTL Klagenfurt Lastenstraße, 3. und 4. Klassen, 17 - 19 Jahre, 45 SchülerInnen, Lehrer Herbert Lechner, Franz Schandl

 

Di, 12. November 2019
9:00 - 12:00, ArchitekturHaus Kärnten, St. Veiter Ring 10, Klagenfurt

Landschafts- und Verkehrsplanung Wir radeln in die Zukunft

In Kärnten ist fast die Hälfte der Wege kürzer als fünf Kilometer! Im Workshop werden Vor- und Nachteile des Radverkehrs diskutiert, dessen Einfluss auf die Stadt-, Verkehrs- und Landschaftsplanung erläutert sowie handwerkliche Kompetenz erprobt.

DI Lena Uedl-Kerschbaumer, Landschaftsplanerin, ARCHITEKTUR_SPIEL_RAUM_KÄRNTEN

WORKSHOP AUSGEBUCHT!

 

Fr, 15. November 2019
9:00 - 12:00, HTL Villach, Tschinowitscherweg 5

Geologie - Geotechnik - Hydrogeologie Steine, Sand und Gatsch

Wie kommt das Wasser in den Boden? Warum müssen wir beim Bauen darüber etwas wissen? Anhand von greifbaren Beispielen werden verschiedene Bodenmaterialien untersucht und erlebt.

DI Christof Praschnig, MSc., HTL Villach;
DI Wolfgang Gfreiner, ZT für Kulturtechnik und Wasserwirtschaft

WORKSHOP AUSGEBUCHT!

 

Mo, 18. November 2019
9:00 - 12:00, zt:haus Klagenfurt Bahnhofstraße 24 (Eingang Ecke Lidmanskygasse)

Architektur > Wettbewerb in Form und Funktion

Ist ein Bauwerk gelungen, sind etliche Faktoren beachtet worden und zu einer positiven Gesamtheit gefügt: es passen Funktion und Form; Größe und Ablauf der Räume; Orientierung der Öffnungen, Dach und Fassade; Farbe, Material und Klang und Geruch.
Das neue Gebäude wertet den vorhanden Ort auf, besitzt Charakter.
Oft wird das beste Projekt zu einer bestimmten Bauaufgabe über einen Architekturwettbewerb gefunden.
Diesen spannenden Prozess wollen wir anhand eines kleinen Wettbewerbes nachvollziehen. 

Arch DI Werner-Lorenz Kircher, ZT Architekt


WORKSHOP AUSGEBUCHT!

 

Do, 21. November 2019
9:00 - 12:00, HTL Villach, Tschinowitscherweg 5

Form und Konstruktion > Eine Kuppel aus Zeitungspapier

Wie schafft man es, aus Zeitungspapier einen Raum zu bauen? Der gemeinsame Bau der geodätischen Kuppel fördert den Teamgeist, bietet viel Spass und den SchülerInnen abschließend sogar einen Unterschlupf.

DI Christine Aldrian-Schneebacher, ARCHITEKTUR_SPIEL_RAUM_KÄRNTEN

WORKSHOP AUSGEBUCHT!

 

Di, 26. November 2019
9:00 - 12:00, zt:haus Klagenfurt Bahnhofstraße 24 (Eingang Ecke Lidmanskygasse)

Angewandte Geologie > Erde und Wasser

Wie erkennt man unterschiedliche Gesteinsarten im Gelände? Welcher Untergrund ist geeignet und warum? Welche Rolle spielt Grundwasser bei Bauvorhaben? Im Workshop zur Bau- und Hydrogeologie werden diese und andere Fragen beantwortet und den Geheimnissen unseres Bodens im wahrsten Sinne des Wortes "auf den Grund" gegangen. Von Lichtlot bis Datenlogger - mit unterschiedlichen Werkzeugen und Methoden werden Materialbeispiele untersucht oder Wassertiefen gemessen.

Christine Czakler, MSc, ZT Erdwissenschaften

WORKSHOP AUSGEBUCHT!

 

Fr, 29. November 2019
9:00 - 12:00, HTL Villach, Tschinowitscherweg 5

Digitalisierung im Bauwesen > Vom Architekturplan zum 3D-Druck

Planlesen kann nicht jede/r. Werkzeuge, die ein zukünftiges Bauwerk 3-dimensional darstellen, können hier sehr hilfreich sein. Wir probieren 3D Zeichenprogramme aus, lernen den 3D-Drucker kennen und schreiten mit einer VR-Brille durch virtuelle Räume.

DI Gerhard Alberer, HTL Villach

WORKSHOP NOCH FREI!

 

Fr, 29. November 2019
9:00 - 12:00, HTL Villach, Tschinowitscherweg 5

Raumplanung > Stadtplanspiel

Ein fiktives Stadtplanungsprojekt wird aus der Sicht verschiedener Interessensgruppen wie z.B. BewohnerInnen, BauherrInnen, PlanerInnen, PolitikerInnen usw. nachgespielt. Die TeilnehmerInnen schlüpfen in unterschiedliche Rollen, bringen in Gesprächen und Diskussionen – mit Rücksicht auf die Interessen anderer sowie städtebaulicher Vorgaben – ihre Positionen ein und versuchen, gemeinsam den benötigten Konsens zu erzielen, um die Stadtentwicklung anhand der konkreten Planungsaufgabe voranzutreiben.

DI Christine Aldrian-Schneebacher, ARCHITEKTUR_SPIEL_RAUM_KÄRNTEN

WORKSHOP AUSGEBUCHT!

 

 

österreichweiter textWETTBEWERB

In Verbindung mit den Impulswochen technik bewegt veranstaltet bink den textWETTBEWERB "technik! wie jetzt?" für Jugendliche von 14 bis 18 Jahren. Einsendeschluss ist der 20. Dezember 2019, auf die Gewinner warten spannende Preise.

weitere Informationen

 

 

 

Vorgeschichte
Die Impulswoche "technik bewegt" fand erstmals 2010 in ganz Österreich mit unterschiedlichen Schwerpunkten statt. Das aus diesem Anlass erschienene "extrablatt" gibt es hier als download (pdf, 5MB).
Dokumentation Impulswoche "technik bewegt" 2010 (pdf, 6 MB)
Dokumentation Impulswoche "technik bewegt" 2011 (pdf, 6,9 MB)

Dokumentation Impulswoche "technik bewegt" 2012 (pdf, 1,1 MB)

Dokumentation Impulswoche "technik bewegt" 2013 (pdf, 1,1 MB)

Dokumentation Impulswoche "technik bewegt" 2014 (pdf, 9,1 MB)

Dokumentation Impulswoche "technik bewegt" 2015 (pdf, 6,8 MB)

Dokumentation Impulswoche "technik bewegt" 2016 (pdf, 3,8 MB)

Dokumentation Impulswoche "technik bewegt" 2017 (pdf, 3,9 MB)

Dokumentation Impulswoche "technik bewegt" 2018 (pdf, 3,4 MB)

 

Information
ARCHITEKTUR_SPIEL_RAUM_KÄRNTEN www.architektur-spiel-raum.at
bink - Initiative Baukulturvermittlung www.bink.at
ZiviltechnikerInnenkammer für Steiermark und Kärnten www.ztkammer.at

 

Anmeldung
DI Christine Aldrian-Schneebacher

ARCHITEKTUR_SPIEL_RAUM_KÄRNTEN
aldrian@architektur-spiel-raum.at

Anmeldung unbedingt erforderlich! Achtung, begrenzte Teilnehmerzahl!
Die Termine werden nach dem "first come - first serve" Prinzip vergeben.

 

weitere Projekte

 

© ARCHITEKTUR_SPIEL_RAUM_KÄRNTEN