technik bewegt

 

 

 

Workshops für Schülerinnen und Schüler ab der 8. Schulstufe
Seit 2010 findet jeden November in ganz Österreich die Workshopreihe „technik bewegt“ statt.
In Workshops und Exkursionen mit Kärntner ZiviltechnikerInnen haben Schulklassen ab der 8. Schulstufe aus AHS, BHS und APS die Möglichkeit, auf jugendgerechte und spannende Weise Einblick in planende technische Berufe zu bekommen und die Bedeutung von ZiviltechnikerInnen für die Gestaltung unseres Lebensraumes kennenzulernen.
Besonders interessant wird es, wenn ZiviltechnikerInnen persönlich ihre Arbeit vorstellen und junge Menschen selbst Hand anlegen können.

technik bewegt 2018 in Kärnten ist eine Veranstaltung von ARCHITEKTUR_SPIEL_ RAUM_KÄRNTEN und der ZiviltechnikerInnenkammer.
Kooperationspartner: bink, HTL Villach, ÖBB, KRV, Stadtwerke Klagenfurt.

 

Die Workshops und Exkursionen finden an unterschiedlichen Orten statt, eigene Anreise ist erforderlich!

 

Mi, 24. Oktober 2018
13:00 - 15:00, Infobox Kühnsdorf, direkt an der B82

Ökologie und Bau > Die Koralmbahnstrecke Graz-Klagenfurt wächst!

Die spezielle Baustellenführung bietet einen spannenden Überblick zu den Bauarbeiten des Projekts "Koralmbahn Graz - Klagenfurt" sowie Einblicke in Bereiche des Wasserbaus und der ökologischen Bauaufsicht.

DI Christiane Schiavinato (ÖBB);
DI Reinhard Lederer (örtliche Bauaufsicht)

DI Josef Knappinger, ZT für Landschaftsplanung und Landschaftspflege (ökologische Bauaufsicht)

NMS Bleiburg, 4. Klasse 13 - 14 Jahre, 20 SchülerInnen, Lehrerinnen Claudia Tomasch, Melitta Pirouc

 

Di, 6. November 2018
9:00 - 12:00, zt:haus Klagenfurt Bahnhofstraße 24 (Eingang Ecke Lidmanskygasse)

Architektur > Wettbewerb in Form und Funktion

Ist ein Bauwerk gelungen, sind etliche Faktoren beachtet worden und zu einer positiven Gesamtheit gefügt: es passen Funktion und Form; Größe und Ablauf der Räume; Orientierung der Öffnungen, Dach und Fassade; Farbe, Material und Klang und Geruch.
Das neue Gebäude wertet den vorhanden Ort auf, besitzt Charakter.
Oft wird das beste Projekt zu einer bestimmten Bauaufgabe über einen Architekturwettbewerb gefunden.
Diesen spannenden Prozess wollen wir anhand eines kleinen Wettbewerbes nachvollziehen. 

Arch DI Werner-Lorenz Kircher, ZT Architekt


Der Workshop musste leider ausfallen, da die angemeldete Schulklasse trotz mehrmaliger Terminbestätigung nicht erschienen ist.

 

Do, 8. November 2018
9:00 - 11:00, Kärntner Restmüllverwertung Arnoldstein, Industriestraße 25, Gailitz

Abfallwirtschaft und Maschinenbau > Was passiert mit unserem Müll?

Wie funktioniert eine Müllverbrennungsanlage? Die spezielle Werksführung bietet einen spannenden Einblick in die einzelnen Stationen einer der weltweit modernsten Anlagen.

Ing. Harald Krainer, Maschinenbau, KRV

BG/BRG Villach St. Martin, 5B Klasse, 14 - 15 Jahre, 26 SchülerInnen, Lehrerin Sigrid Konnerth

 

Fr, 9. November 2018
9:00 - 12:00, zt:haus Klagenfurt Bahnhofstraße 24 (Eingang Ecke Lidmanskygasse)

Architektur > Die Schule der Zukunft

Die Bildungsreform ist ein aktuelles Thema der Politik. Wie jedoch sollen die Schulen der Zukunft aussehen, die moderne, zukunftsweise Unterrichtskonzepte umsetzen. Welche Angebote sollten Ganztagesschulen haben?
Bei diesem Workshop soll gemeinsam mit den Schülern ein Schultypus der Zukunft entwickelt werden und diese Ideen in die eigene Schule implementiert werden. 
erforderlich: Pläne der eigenen Schule mit Lageplan bitte vorab als pdf senden
Stifte, Farben, Schere, Kleber

Arch DI Maria Siencnik, ZT Architektin

BG/BRG St. Veit, 3A Klasse 12 - 13 Jahre, 26 SchülerInnen, Lehrerinnen Christine Obmann, Sabine Moshammer

 

Di, 13. November 2018
9:00 - 12:00, HTL Villach, Tschinowitscherweg 5

Geologie - Geotechnik - Hydrogeologie Steine, Sand und Gatsch

Wie kommt das Wasser in den Boden? Warum müssen wir beim Bauen darüber etwas wissen? Anhand von greifbaren Beispielen werden verschiedene Bodenmaterialien untersucht und erlebt.

DI Christof Praschnig, MSc., HTL Villach;
DI Wolfgang Gfreiner, ZT für Kulturtechnik und Wasserwirtschaft

BG/BRG Villach St. Martin, 4G Klasse 13 - 14 Jahre, 26 Schüler, Lehrerin Melanie Paschke

 

Mi, 14. November 2018
9:00 - 10:30, Fernheizkraftwerk Klagenfurt, Pischeldorferstraße 21

Heiztechnik, Ingenieurbau und Architektur > Eine gelungene Symbiose

Das in Klagenfurt 19149 als erstes in Österreich errichtete Fernheizkraftwerk prägt seither die Silhouette der Stadt. Seit 2015 entspicht es den neuesten technischen Anforderungen und präsentiert sich nicht nur als wichtige Heizwärmequelle für Klagenfurt, sondern auch als Beispiel für einen technisch-gestalterischen Dialog zwischen Bauingenieur und Architekten, der zeigt, dass Funktionalität und Form eine gelungene Einheit bilden können.

Arch DI Reinhold Wetschko, ZT Architektur;

DI Reinhold Svetina, ZT für Bauingenieurwesen, Generalplaner

Ing. Martin Ortner, Stadtwerke Klagenfurt

BRG Viktring, 8F Klasse, 17 - 18 Jahre, 14 SchülerInnen, Lehrerin Kerstin Mayerhofer

 

Mi, 14. November 2018
11:00 - 12:00, Architekturbüro winkler+ruck, Dieselgasse 3a
Besuch im Architekturbüro > Ein Einblick
Die MaturantInnen konnten auf Initiative der Lehrerin dem Architektenpaar und ihren MitarbeiterInnen bei einer Stippvisite im Architekturbüro über die Schulter blicken. Sie wurden mit der Philisophe des Klagenfurter Büros konfrontiert und konnten kurz anhand von gebauten, ungebauten und in Planung befindlichen Bespielen erfahren, wie die ArchitektInnen an Aufgabenstellungen herangehen, Lösungsansätze entwicken und diese umsetzen.
Arch DI Roland Winkler, ZT Architektur;
Arch DI Klaudia Ruck, ZT Architektur
BRG Viktring, 8F Klasse, 17 - 18 Jahre, 14 SchülerInnen, Lehrerin Kerstin Mayerhofer

 

Do, 15. November 2018
9:00 - 12:00, HTL Villach, Tschinowitscherweg 5

Raumplanung > Stadtplanspiel

Ein fiktives Stadtplanungsprojekt wird aus der Sicht verschiedener Interessensgruppen wie z.B. BewohnerInnen, BauherrInnen, PlanerInnen, PolitikerInnen usw. nachgespielt. Die TeilnehmerInnen schlüpfen in unterschiedliche Rollen, bringen in Gesprächen und Diskussionen – mit Rücksicht auf die Interessen anderer sowie städtebaulicher Vorgaben – ihre Positionen ein und versuchen, gemeinsam den benötigten Konsens zu erzielen, um die Stadtentwicklung anhand der konkreten Planungsaufgabe voranzutreiben.

DI Christine Aldrian-Schneebacher, ARCHITEKTUR_SPIEL_RAUM_KÄRNTEN

BG/BRG Villach St. Martin, 3C Klasse 12 - 13 Jahre, 26 SchülerInnen, LehrerInnen Mirjam Neubacher, Karl Altmann

 

Mi, 9. Jänner 2019
9:00 - 12:00, HTL Villach, Tschinowitscherweg 5

Form und Konstruktion > Eine Kuppel aus Zeitungspapier

Wie schafft man es, aus Zeitungspapier einen Raum zu bauen? Der gemeinsame Bau der geodätischen Kuppel fördert den Teamgeist, bietet viel Spass und den SchülerInnen abschließend sogar einen Unterschlupf.

DI Christine Aldrian-Schneebacher, ARCHITEKTUR_SPIEL_RAUM_KÄRNTEN

WORKSHOP AUSGEBUCHT!

 

Termin noch zu vereinbaren
zt:haus Klagenfurt Bahnhofstraße 24 (Eingang Ecke Lidmanskygasse)

Vermessungswesen > Tachymeter, Theodolit & Co

Lässt sich die gekrümmte Erdoberfläche auf einer Karte abbilden? Die SchülerInnen lernen die Aufgaben und Instrumente der Landvermessung kennen und vermessen ein Stück ihres Lebensraums.

DI Herbert Martischnig, ZT für Vermessungswesen;

WORKSHOP NOCH FREI!

 

 

österreichweiter textWETTBEWERB

In Verbindung mit den Impulswochen technik bewegt veranstaltet bink den textWETTBEWERB "technik! wie jetzt?" für Jugendliche von 15 bis 20 Jahren. Einsendeschluss ist der 21. Dezember 2018, auf die Gewinner warten spannende Preise.

weitere Informationen

 >

 

 

Vorgeschichte
Die Impulswoche "technik bewegt" fand erstmals 2010 in ganz Österreich mit unterschiedlichen Schwerpunkten statt. Das aus diesem Anlass erschienene "extrablatt" gibt es hier als download (pdf, 5MB).
Dokumentation Impulswoche "technik bewegt" 2010 (pdf, 6 MB)
Dokumentation Impulswoche "technik bewegt" 2011 (pdf, 6,9 MB)

Dokumentation Impulswoche "technik bewegt" 2012 (pdf, 1,1 MB)

Dokumentation Impulswoche "technik bewegt" 2013 (pdf, 1,1 MB)

Dokumentation Impulswoche "technik bewegt" 2014 (pdf, 9,1 MB)

Dokumentation Impulswoche "technik bewegt" 2015 (pdf, 6,8 MB)

Dokumentation Impulswoche "technik bewegt" 2016 (pdf, 3,8 MB)

Dokumentation Impulswoche "technik bewegt" 2017 (pdf, 3,9 MB)

 

Information
ARCHITEKTUR_SPIEL_RAUM_KÄRNTEN www.architektur-spiel-raum.at
bink - Initiative Baukulturvermittlung www.bink.at
ZiviltechnikerInnenkammer für Steiermark und Kärnten www.ztkammer.at

 

Anmeldung
DI Christine Aldrian-Schneebacher

ARCHITEKTUR_SPIEL_RAUM_KÄRNTEN
aldrian@architektur-spiel-raum.at

Anmeldung unbedingt erforderlich! Achtung, begrenzte Teilnehmerzahl!
Die Termine werden nach dem "first come - first serve" Prinzip vergeben.

 

weitere Projekte

 

© ARCHITEKTUR_SPIEL_RAUM_KÄRNTEN