Klangraum - Raumklang

Foto: Sonja Hohengasser
< |  >

Länge, Breite, Höhe eines Raummodells werden als Maßverhältnis auf den
entsprechenden Saiten eines Monochordes zum Klingen gebracht.
Es soll die Gesetzmäßigkeit von harmonischem (oder dissonantem)
Klang und Raumproportion untersucht werden.

 

„Unser Workshop hat aus zwei Teilen bestanden. Im ersten Teil hab ich besonders die Klangschale mit Wasser als sehr interessant gefunden, bei der einfach das Wasser zu sprudeln begonnen hat – durch blosse Beruehrung und Reibung an den zwei Griffen. Es entstand ein Klangraum und zugleich ein Wasserraum.

Danach im praktischen Teil solten wir einen „Wohlfuehlraum“ bauen – hier ist mein Modell – und ich hab mich bemueht, Ruhe, Unterhaltung, Arbeit und Essen in einem Raum unterzubringen.“

 

 

Fotogalerie BRG Mössingerstraße

 

Ein Projekt im Rahmen von Treffpunkt Architektur - eine Architekturworkshopreihe für alle Sinne

 

weitere Projekte

© ARCHITEKTUR_SPIEL_RAUM_KÄRNTEN